Scroll To Top

Der erste Besuch unserer französischen Partnerschule Collège Gambetta aus Lys-les-Lannoy

Claudia Jürgens

Fachschaft Französisch

Nun war es also soweit: 28 Schülerinnen und Schüler sind  mit ihren Lehrern Mme Demeyer, M. Gomes-Rodrigues und M. Leprêtre am 22.05.2019 an unserer Schule angekommen! Die Freude war groß! Hatten wir doch schon einige Wochen in Mönchengladbach und Lys-Les-Lannoy diesen Besuch geplant: Da wurden eifrig Steckbriefe entworfen und nach Frankreich geschickt - Videos gedreht und im Internet hochgeladen, so dass am Tag der Ankunft alle neugierig waren, wer denn da wohl kommt. Genau zur zweiten großen Pause waren sie dann da! Jetzt war Zeit zum ersten "Beschnuppern" auf dem Schulhof, in der Mensa und im Anschluss in Klassenräumen, in denen wir Kennenlernspiele vorbereitet hatten.

Dann ging es zum Essen in die Mensa. Anschließend hatte ich für alle einen Stadtrundgang durch Mönchengladbachs Altstadt vorbereitet, den ich - spontan simultan gedolmetscht von Frau Hickethier (danke!!!) und in Begleitung von Frau Nigbur - dann mit Deutschen und Franzosen durchführte. Wir starteten an der Stadtmauer und kamen dann über das Alte Zeughaus in Richtung Rathaus, die Waldhausener Straße, Dicker Turm, St. Vith, Skulpturenpark, Abteiberg-Museum  zum Schluss am Minto an. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, das Einkaufszentrum zu erkunden und die Lehrerinnen (Frau Jürgens, Frau Nigbur und Frau Hickethier) konnten auf dem Sonnenhausplatz das schöne Wetter bei einem kühlen Getränk genießen. Die Esel von Rita McBride waren für Schüler und Lehrer ein weiteres Highlight.

Zurück an der Schule hatten schon Herr Konschak und mein Mann den Grill vorbereitet und mit Hilfe von Frau Müller und weiteren fleißigen Helfern das Salatbüffet aufgebaut. Bei Geflügelwürstchen, Apfelschorle und leckeren Beilagen ließen wir den Abend ausklingen. Es war, als ob wir schon viele Jahre so zusammen gesessen hätten.

Am nächsten Tag stand Schule auf dem Programm: die französische Gruppe durfte sich Unterricht ansehen: Sport, Hauswirtschaft, Darstellen und Gestalten standen zur Auswahl (vielen Dank an dieser Stelle an die KollegInnen, die sich um unsere Gäste gekümmert haben!).

Mittags dann noch ein letztes Essen in der Mensa, ein Kaffee bei schönstem Wetter auf dem O-Hof und schon machten sich unsere Gäste wieder auf den Weg nach Frankreich.

Und nächstes Jahr? Klar - dann fahren wir nach Frankreich zum Gegenbesuch!!! Wir freuen uns schon!

Zurück