Scroll To Top

Ergebnis der Sponsorenwanderung 2019

Gesamtschule Volksgarten erläuft 5.055,- Euro für guten Zweck

Wie jedes Jahr fand auch im Herbst 2019 der Sponsorenlauf aller Jahrgänge der Gesamtschule Volksgarten statt, bei dem die Schüler*innen insgesamt 5.050,- Euro für gute Zwecke erliefen, die jetzt endlich nach der Corona-Pause den jeweiligen gemeinnützigen Organisationen übergeben werden konnten.

Entgegen der Tradition, sich im gemütlichen kleinen Rahmen bei Häppchen zu treffen, fand die diesjährige Übergabe in der großen Aula statt, um die coronabedingten Mindestabstände wahren zu können. Die Vertreter*innen der Vereine hatten die Gelegenheit ihre Arbeit allen Anwesenden vorzustellen.

Wieder wurden neun Organisationen mit einer Spende bedacht: Die Palliativeinheit Insel-Tobi für kranke Kinder im Kinderkrankenhaus Neuwerk bietet seit 10 Jahren Hilfe für Familien mit schwerstbehinderten und kranken Kindern an. Da diese Einrichtung noch auf offizielle Anerkennung als Palliativeinheit wartet, ist sie bis dahin auf finanzielle Unterstützung angewiesen und daher für die von den Schüler*innen erlaufenen Spenden sehr dankbar.

Das Bruno-Lelieveld-Haus ist ein Tagestreff für Obdachlose, die dort nicht nur Essen und Kleidung erhalten, sondern auch Respekt erfahren. Gerade in den letzten Monaten, die für viele Obdachlose noch problematischer waren als sonst, war das Angebot besonders wichtig. Der große Andrang konnte bei 50 erlaubten Anwesenden kaum bewältigt werden.

Der Ortsverband MG e.V. des Kinderschutzbundes bietet Kindern in Not anonyme und persönliche Beratung per Telefon oder Internet und unterstützt hilfsbedürftige Familien mit Kursen bei Erziehungsfragen. In der Corona-Zeit gab es auch hier einen deutlichen Anstieg von Hilfsanrufen.

Im Paul-Schneider-Haus, das im Erdgeschoss eine Kindertageseinrichtung mit großem Außengelände beherbergt, gibt es offene Angebote, Ausflüge, Freizeitangebote, Hausaufgabenbetreuung und auch Essen für alle Kinder. Das Haus wird komplett aus Spenden finanziert und wird täglich (11-20 Uhr) von 15- 20 Kindern genutzt.

Die action medeor hilft Menschen in Not und bei Katastrophensituationen in Afrika, Asien und Lateinamerika durch Medikamentenlieferungen. Durch die Corona-Pandemie entstanden Probleme bei den Auslieferungen trotz voller Lager. Im Moment werden vor allem auch Hygieneartikel zur Verhinderung der Virusausbreitung verschickt. Es gibt einen anonymen Spender, der jede erhaltene Spende für den Verein verdoppelt, so auch in diesem Jahr.

Der Verein ‚Zornröschen‘ steht seit 30 Jahren für sexuelle Aufklärung in Mönchengladbach. Er bietet Hilfe bei sexuellem Missbrauch und ist für alle Betroffenen, seien es Eltern oder Kinder oder Schule, eine erste Anlaufstelle in der Prophylaxe und Aufklärung über Kindesmissbrauch und wurde wie jedes Jahr ebenfalls wieder mit einer Spende bedacht.

Die seit 50 Jahren bestehende Initiative Friedensdorf wurde zu Zeiten des Vietnamkriegs gegründet und unterstützt 17 Projekte in 7 Ländern in Afrika und Lateinamerika, dabei besonders Kinder der Maya-Bevölkerung. Dieses Projekt kümmert sich besonders um behinderte Kinder in diesen Ländern. Auch diese Initiative berichtet, dass die Corona-Pandemie ihre Arbeit deutlich erschwert hat. Die gesamte Öffentlichkeitsarbeit des Friedensdorfes ist ehrenamtlich, so dass alle Gelder direkt in die Projekte gehen können.

Die Spende für den Abenteuerspielplatz auf der Jenaer Straße, der offen ist für alle Kinder, geht in die weitere Gestaltung des Platzes, aber vor allem in die Finanzierung von kostenlosen Mahlzeiten für die Kinder, da der Bedarf hier besonders hoch ist.

Die Spende für den sozialen Verein SKM fließt dieses Jahr vor allen Dingen in das Kinderzentrum in Odenkirchen, das Flüchtlingskindern in prekären Lebenslagen  Betreuung und  Unterstützung bietet.

Alle teilnehmenden Vertreter*innen bedankten sich herzlich bei der Schulleitung und den Schüler*innen für diese Unterstützung. Die Vorbereitungsgruppe des alljährlichen Spendenlaufs ist froh, den Schüler*innen der Gesamtschule Volksgarten auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit geben zu können, für weitere gute Zwecke am Freitag vor den Herbstferien finanzielle Unterstützung zu erlaufen.

Zurück